Navigation

Unsere Sammlung in Szene gesetzt – TV-Dreharbeiten in der Prähistorischen Sammlung

Anhand einer Gesichtsurnenreplik erklärt Prof. D. Mischka den Wert einer echten, "begreifbaren" Schausammlung:
Anhand einer Gesichtsurnenreplik erklärt Prof. D. Mischka den Wert einer echten, "begreifbaren" Schausammlung:

Trotz aller digitalen Neuerungen liegt die enorme Bedeutung einer Institutssammlung darin, dass die Studierenden echte Objekte sehen und vor allem auch begreifen können. Dieser Teil der Ausbildung ist nicht zu ersetzen, eine gute Sammlung ist und bleibt ein wichtiger Standortvorteil für jedes Institut. Daher waren wir sehr froh, unsere Sammlung am letzten Freitag einem Team der Medienwerkstatt Franken e.V. für Dreharbeiten zur Verfügung stellen zu können. Als eine von sechs wird unsere Sammlung Teil einer Dokumentation über die Sammlungen der FAU im Franken-TV.

Professoren und Studierende kommen zu Wort

Nicht nur die Verantwortliche für die Sammlung, Prof. D. Mischka wurde für diesen Beitrag interviewt, auch die Studierenden M. Hattermann MA und L.-T. Bührer erhielten die Gelegenheit, über ihre Arbeit an echtem, Jahrtausende altem Fundmaterial in der Sammlung arbeiten und forschen zu können – eine Tätigkeit die aller Digitalisierung zum Trotz immer noch einen Hauptbestandteil achrchäologischer Arbeit ausmacht.

C. Mischka