Navigation

Dr. Carsten Mischka

Lehrbeauftragter und technischer Mitarbeiter (Grafik/GIS/rechen:werkstatt archäologie)

Dr. Carsten MischkaRaum U 1.018/GIS Labor

Institut für Ur- und Frühgeschichte
FAU Erlangen-Nürnberg
Kochstr. 4/18
91054 Erlangen

Tel.: 09131 85-22755
Fax: 09131 85-26394

E-Mail: carstenmischka@gmail.com

 

 

  • Neolithikum in Osteuropa
  • Limesforschung
  • Römische Zivilsiedlungen
  • Quantitative Analyse von Steinartefakten
  • Zerstörungsfreie Prospektionsmethoden
  • Einsatz von UAV in der Archäologie
  • rechen:werkstatt archäologie

  • GIS für Archäologen
  • Statistik / Quantitative Analysen
  • SfM und 3D-Visualisierung
  • Praktische Ausbildung in Vermessungs- und Ausgrabungstechnik
  • Feldbegehung und Gradiometerprospektion

  • 2005 – 2009: Promotion in Ur- und Frühgeschichte an der Universität zu Köln.
    Titel der Dissertation: Die bandkeramische Siedlung Inden-Altdorf D, Kr. Düren. (Ausgezeichnet mit dem Archäologiepreis der Stiftung „Archäologie im Rheinischen Braunkohlerevier“ 2010)
  • 1994 – 2001: Studium der Ur- und Frühgeschichte an der Universität zu Köln.
    Nebenfächer: Klass. Archäologie (Schwerpunkt Archäologie der römischen Provinzen) und Geographie.
    Titel der Magisterarbeit: Morphologie und Funktion der Steingeräte des bandkeramischen Siedlungsplatzes von Erkelenz-Kückhoven.
  • 1992 – 1994: Studium des Maschinenbaus an der RWTH Aachen.
  • 1992: Abitur am Städtischen Gymnasium Herkenrath.

  • seit 2018: Lehrbeauftragter und Technischer Mitarbeiter am Institut für Ur- und Frühgeschichte der FAU Erlangen-Nürnberg.
  • 2015 – 2018: Lehrbeauftragter am Institut für Ur- und Frühgeschichte der FAU Erlangen-Nürnberg.
  • 10/2013 – 12/2014: Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Ur- und Frühgeschichte der FAU Erlangen-Nürnberg.
  • 03/2014 – 05/2014: Projektkoordinator im Rahmen der Antragstellung des BMBF-Antrages „Texturen“ an der FAU Erlangen-Nürnberg.
  • 2/2013 – 3/2013: Wissenschaftlicher Mitarbeiter der Römisch-Germanischen Kommission des DAI, Geomagnetische Prospektion neolithischer, metallzeitlicher und völkerwanderungszeitlicher Fundplätze in Ungarn und der Tschechischen Republik.
  • 9/2012 – 10/2012:  Wissenschaftlicher Mitarbeiter der Römisch-Germanischen Kommission des DAI, Geomagnetische Prospektion neolithischer „Megasites“ der Tripolie-Kultur in der Ukraine.
  • 10/2009 – 09/2013: Wissenschaftlicher Mitarbeiter mit Schwerpunkt in der Lehre am Institut für Ur- und Frühgeschichte, CAU Kiel.
  • 2007 – 2009: Wissenschaftlicher Mitarbeiter des vom DAI geförderten Projektes “Geomagnetische Prospektion neolithischer und kupferzeitlicher Siedlungen in Rumänien“ am Institut für Ur- und Frühgeschichte, CAU Kiel. Leitung der Expeditionen mit geomagnetischen Prospektionen auf neun Fundplätzen in Rumänien; Auswertung und Publikation der Messergebnisse und Anfertigen eines DFG-Antrages zu Grabungsprojekten an ausgewählten prospektierten Fundplätzen.
  • 2005 – 2006: Promotionsstipendium der „Stiftung Archäologie im Rheinischen Braunkohlerevier“.
  • Seit 2001: Zahlreiche Projekte im In- und Ausland zur geophysikalischen Erforschung archäologische Fundstellen mit Schwerpunkt auf neolithischen/kupferzeitlichen und römischen Siedlungen und Befestigungen.
  • 2001 – 2003: Wissenschaftlicher Mitarbeiter des Projektes „Landschaftsarchäologie des Neolithikums in den rheinischen Braunkohlerevieren“ am Institut für Ur- und Frühgeschichte, Universität Köln. Leitung der Lehrgrabungen in Inden-Altdorf, Kr. Düren, sowie geomagnetischer Prospektionen im Vorfeld der Tagebaue Weisweiler, Hambach und Garzweiler.
  • 2001: Leiter der Prospektion Erftstadt-Gymnich (Römische Villa Rustica) sowie der Ausgrabung Vettweiß-Maiglöckchenweg (Bandkeramische Siedlung) für die Firma Goldschmidt GbR, Düren.

Dissertation:

  • C. Mischka, Der bandkeramische Fundplatz Inden-Altdorf D. In: L. Clare/K. Heller/M. Ismail-Weber/C. Mischka, Dia Bandkeramik im Altdorfer Tälchen bei Inden. Rheinische Ausgrabungen 69 (Darmstadt 2014), 175-336.

Magisterarbeit:

  • C. Mischka, Morphologie und Funktion der Steingeräte des bandkeramischen Fundplatzes Erkelenz-Kückhoven. In: H. Koschik (Hrsg.), Der bandkeramische Siedlungsplatz von Erkelenz-Kückhoven. Untersuchungen zum bandkeramischen Siedlungsplatz Erkelenz-Kückhoven, Kreis Heinsberg (Grabungskampagne 1989-1994) Band I, Archäologie. Rhein. Ausgrabungen 54 (Mainz 2004), 443-536.

Herausgeberschaften:

  • D. Mischka/C. Mischka/C. Preoteasa (Hrsg.): Beyond excavation: geophysics, aerial photography and the use of drones in Eastern and Southeastern European archaeology: proceedings of the international colloquium: 5-8 December 2016, Piatra-Neamţ, Romania. Bibliotheca Memoriae Antiquitatis 40/Erlanger Studien zur prähistorischen Archäologie 3 (Piatra-Neamţ 2019).

Artikel:

  • C. Mischka/C. Preoteasa/G. Schafferer, Two ends of one scale.Gradiometer surveys on the Cucuteni sites Văleni and Ghelăiești (Neamț County, Romania, 2016). In: D. Mischka/C. Mischka/C. Preoteasa (Hrsg.): Beyond excavation: geophysics, aerial photography and the use of drones in Eastern and Southeastern European archaeology: proceedings of the international colloquium: 5-8 December 2016, Piatra-Neamţ, Romania. Bibliotheca Memoriae Antiquitatis 40/Erlanger Studien zur prähistorischen Archäologie 3 (Piatra-Neamţ 2019), 9-20.
  • C.-M. Lazarovici/C. Mischka/D. Mischka, Magnetic prospecting at Scânteia – „Dealul Bodești” / „La Nuci”: history of research. In: D. Mischka/C. Mischka/C. Preoteasa (Hrsg.): Beyond excavation: geophysics, aerial photography and the use of drones in Eastern and Southeastern European archaeology: proceedings of the international colloquium: 5-8 December 2016, Piatra-Neamţ, Romania. Bibliotheca Memoriae Antiquitatis 40/Erlanger Studien zur prähistorischen Archäologie 3 (Piatra-Neamţ 2019), 21-50.
  • C. Drummer/C.-M. Lazarovici/C. Mischka/D. Mischka, Attempt to reconstruct a Copper Age dwelling from Scânteia – „Dealul Bodești” / „La Nuci” (Iași County, Romania). Preliminary results of the geomagnetic survey and excavation in 2016. In: D. Mischka/C. Mischka/C. Preoteasa (Hrsg.): Beyond excavation: geophysics, aerial photography and the use of drones in Eastern and Southeastern European archaeology: proceedings of the international colloquium: 5-8 December 2016, Piatra-Neamţ, Romania. Bibliotheca Memoriae Antiquitatis 40/Erlanger Studien zur prähistorischen Archäologie 3 (Piatra-Neamţ 2019), 51-68.
  • C. Mischka/C. Preoteasa/G. Schafferer, Gradiometerprospektionen auf Fundplätzen der Cucuteni-Kultur im Kreis Neamţ (Rumänien). Eurasia Antiqua 22 2016 (2019), 115-131.
  • C. Mischka/A. Rubel/R. Varga, Castrul Alei I Batavorum Milaria şi aşezarea civilă de la Războieni-Cetate (jud. Alba). Acta Musei Tutovensis 15, 2019, 131-155.
  • A. Berzovean/S. Honcu/A. Kovács/G. Lazarovici/C.-M. Lazarovici/C. Mischka/D. Mischka/M. Oąncă/A. Kovács /S. Țurcanu, Un sanctuar casnic sau comunitar la Scanteia. Studiu de etnoreligie, etnoarheologie, arheologie. Acta Musei Tutovensis 15, 2019, 35-76.
  • C. Mischka/A. Rubel/R. Varga, Das Lager der ala I Batavorum millaria und sein vicus in Războieni-Cetate (jud. Alba/RO). Geophysikalische Untersuchungen und historische Einordnungen. Archäologisches Korrespondenzblatt 48/3, 2018, 377-400.
  • C. Mischka/D. Mischka, Mill- and Grinding Stones from Scânteia – Dealul Bodeşti. In: S. Ţurcanu/C.-E. Ursu (Hrsg.), Materiality and Identity in Pre- and Protohistoric Europe. Homage to Cornelia-Magda Lazarovici (Suceava 2018) 353–366.
  • A. Berzovan/S. Enea/D. Boghian/C. Mischka/I. Tasimova/R. Pîrnău, Cetatea getică de la Poiana Mănăstirii – Între Șanțuri, comuna Țibana, jud. Iași. Asociaţia Arheovest (Hrsg.), Arheovest 5/1, Interdisciplinaritate în Arheologie și Istorie. Timişoara, 25. November 2017 (Szeged 2017).
  • D. Mischka/C. Mischka/A.-S. Buchhorn und P. Henrich, Vom keltischen Oppidum zum römischen Vicus. Geomagnetische Untersuchungen in Kastel-Staadt, Kreis Trier-Saarburg. Funde Ausgrabungen im Bezirk Trier 49, 2017, 27–37.
  • C. Mischka/D. Mischka/A. Rubel: Geomagnetic survey of Cucuteni-settlements in Moldova – Results of the FAU-Campaign 2015. Arheologia Moldovei 39, 2016, 333-345.
  • P. Henrich/C. Mischka, Statistische Untersuchungen zur Funktion und Bedeutung der pars rustica im Verhältnis zur Repräsentativität römischer Axialvillenanlagen. In: R. Echt/B. Birkenhagen/F. Sărăţeanu-Müller (Hrsg.), Monumente der Macht. Die gallo-römischen Großvillen vom längsaxialen Typ. Internationale Tagung vom 26. bis 28. März 2009 im Archäologiepark Römische Villa Borg. Saarbrücker Beiträge zur Altertumskunde 90 (Bonn 2016), 281-301.
  • C. Mischka/D. Mischka/R. Wetzel, Abseitige Bandkeramik? In: T. Kerig/K. Novak/G. Roth (Hrsg.), Alles was zäht. Festschrift für Andreas Zimmermann. Universitätsforschungen zur prähistorischen Archäologie Band 285 (Bonn 2016), 129-143.
  • C. Mischka/R. Wetzel, Die ersten Bauern im Fläming. Geomagnetische Prospektion von linearbandkeramischen Siedlungen bei Jüterbog, Lkr. Teltow-Fläming. Archäologie in Berlin und Brandenburg 2013 (2015), 48-52.
  • C. Mischka/A. Rubel/M. Iacob, Geomagnetische Prospektion in (L)ibida (Slava Rusă, Kreis Tulcea). Vorläufige Ergebnisse der ersten Etappe eines gemeinschaftlichen Forschungsprojekts das archäologischen Instituts Iaşi und der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen. Arheologia Moldovei 38 (2015), 267-281.
  • C. Mischka, The Iclod Settlement Cluster. Geophysical survey and test excavation. In: S. Hansen/P. Raczky/A. Anders/A. Reingruber (Hrsg.), Neolithic and Copper Age between the Carpathians and the Aegean Sea. Chronologies and Technologies from the 6th to the 4th Millenium BCE. International Workshop Budapest 2012. Archäologie in Eurasien 31 (Bonn 2015), 263-272.
  • C. Mischka/G. Nockemann, Die bandkeramische Siedlung von Kückhoven. Ein Überblick zum Forschungsstand. In: T. Otten/J. Kunow/M. Rind/M. Trier (Hrsg.), Revolution Jungsteinzeit. Begleitkatalog zur archäologischen Landesausstellung Nordrhein-Westfalen. Band 1. Schriften zur Bodendenkmalpflege in Nordrhein-Westfalen 11,1 (Darmstadt 2015), 312-317.
  • C. Mischka/J. Obmann/J.W.E. Fassbinder, Geophysikalische Prospektion der Zivilsiedlungen am Raetischen Limes in Bayern – Ergebnisse bis 2014. Bericht der bayerischen Bodendenkmalpflege 56, 2015, 329-375.
  • C. Drummer/C. Mischka, Gradiometerprospektion einer linearbandkeramischen Großsiedlung bei Wallerstein, Landkreis Donau-Ries, Schwaben. Arch. Jahr Bayern 2014 (2015), 18-20.
  • K. Rassmann/C. Mischka/M. Furholt/R. Ohlrau/K. Radloff/K. Winkelmann/G. Serlegi/T. Marton/A. Osztás/K. Oross/E. Bánffy, Large scale geomagnetic prospection on Neolithic sites in Hungary I. Hungarian Archaeology E-Journal, 2015, spring.
  • C. Mischka, Axt und Querbeil – Geweih und Stein. Drei interessante Fundstücke aus Kieler Förde und Schlei. In: F. Huber (Hrsg.), Gestrandet, versenkt, versunken. Faszination Unterwasserarchäologie (Neumünster 2014), 98-101.
  • C. Mischka, Zau-Culture settlements Iclod, Ţaga and Fundatura. Geophysical survey and test excavation 2007-2010. In: J. Marler (Hrsg.), Fifty Years of Tărtăria Excavations. Papers presented on the international symposium “50 Years of Tărtăria Excavations” Coronini-Pescari, Romania 1-5 September, 2011. Festschrift in Honor of Gheorghe Lazarovici on the occasion of his 73rd Birthday, 2014 (Suceava, 2014), 35-49.
  • J. Chapman/M.Y. Videiko/D. Hale/B. Gaydarska/N. Burdo/K. Rassmann/C. Mischka/J. Müller/A. Korvin Pietrovsky/M. Kruts, The Tripillia mega-site revolution – A new research agenda. European Journal of Archaeology 17 (3) 2014, 369-406.
  • K. Rassmann/R. Ohlrau/R. Hofmann/C. Mischka/N. Burdo/M. Yu. M. Videjko/J. Müller, High precision Tripolye settlement plans, demographic estimations and settlement organization. Journal of Neolithic Archaeology 16 (2014), 96-134.
  • C. Mischka/D. Mischka/R. Wetzel, Wohnen an der feuchten Grenze Neues zum vicus von Dambach. Der Limes 2013/2, 6-9.
  • V. Kruts/A. Korvin-Piotrovskiy/C. Mischka/R. Ohlrau/A. Windler/K. Rassmann, Talianki-2013. The Geomagnetic Prospection. In: V. A. Kruts, A.G. Korvin-Piotrovskiy, V.V Chabanyuk, L.A. Shatilo (Hrsg.), Talianki – settlement-giant of the tripolian culture. Investigations in 2012 (Kiev 2013), 85-103.
  • G. Serlegi/K. Rassmann/A. Osztás/C. Mischka/M. Furholt/R. Ohlrau/K. Winkelmann/E. Bánffy, Large-Surface magnetometer survey of neolithic sites in the Kalocsa and Tolna Sárköz. Hungarian Archaeology E-journal 2013, spring. http://www.hungarianarchaeology.hu/wp-content/uploads/2013/05/eng_Serlegi_13T.pdf (zuletzt eingesehen am 13.5.2013).
  • C. Mischka, A Monument, Lasting Forever? Big Roman Villae in the Western Vulkaneifel as Monumental Complexes trough the Times. In: M. Furholt, M. Hinz and D. Mischka (Hrsg.), As time goes by? Monumentality, Landscapes and the Temporal Perspective (proceedings of the International Workshop „Socio-Enviromental dynamics over the last 12,000 Years: The Creation of Landscapes II (14th-18th March 2011 in Kiel) Vol. 2 (Bonn 2012), 233-244.
  • C. Mischka, Late Neolithic Multiphased Settlements in Central and Southern Transilvania: A Geophysical Survey and Test Excavation. In: R. Hofmann/F.-K. Moetz/J. Müller (Hrsg.), Tells: Social and Enviromental Space (proceedings of the International Workshop „Socio-Enviromental dynamics over the last 12,000 Years: The Creation of Landscapes II (14th-18th March 2011 in Kiel) Vol. 3 (Bonn 2012), 152-166.
  • C. Mischka, Quantitative Analyse – Werkzeugspektren bandkeramischer Siedlungen im Vergleich. In: H. Floss (Hrsg.), Steingeräte vom Altpaläolithikum bis in die Neuzeit (Tübingen 2012), 765-778.
  • C. Mischka, Ein unbekanntes Kastell und ein ungewöhnlicher vicus in Oberhochstatt. Der Limes 2012/1, 4-7.
  • C. Mischka/C. Moneta, Neue geomagnetische Prospektionen in den Kastellvici des Raetischen Limes. In: P. Henrich (Hrsg.), Der Limes vom Niederrhein bis an die Donau. Beiträge zum Welterbe Limes 6 (Stuttgart 2012), 123-135.
  • P. Henrich/C. Mischka, Römische Villen in der westlichen Vulkaneifel. Untersuchungen zur regionalen Raumplanung. In: M. Grünewald/S. Wenzel (Hrsg.), Römische Landnutzung in der Eifel. Neue Ausgarbungen und Forschungen. Tagung in Mayen, vom 3. bis zum 6. November 2011. RGZM-Tagungen 16 (Mainz 2012), 327-342.
  • P. Henrich/C. Mischka, Forum oder Campus? Theater und Platzanlage in Theilenhofen. Der Limes 2012/2, 4-7.
  • C. Mischka, Die neu entdeckte mansio in der Aussensiedlung des Kastells Pfünz. Der Limes 2011/1, 8-13.
  • V. Arnold/S. Hartz/D. Heinrich/C. Mischka/J. Müller, Menschen, Muscheln und Meer – Archäologische Untersuchungen einer spätneolithischen Siedlung bei Neukirchen-Habernis an der Flensburger Außenförde. Archäologische Nachrichten aus Schleswig-Holstein 17, 2011, 46-49.
  • C. Mischka, Geophysikalische Untersuchungen. In: P. Henrich, Die römische Nekropole und die Villenanlage von Duppach-Weiermühle (Kreis Vulkaneifel). Trierer Zeitschrift, Beiheft 33 (Trier 2010), 15-21.
  • C. Mischka, Beispiele für Ähnlichkeit und Diversität neolithischer und kupferzeitlicher regionaler Siedlungsmuster in Rumänien anhand von geomagnetischen Prospektionen. In: S. Hansen (Hrsg.), Leben auf dem Tell als soziale Praxis. Beiträge des internationalen Symposiums in Berlin vom 26.-27. Februar 2007. Kolloquien zur Vor- und Frühgeschichte 14 (Bonn 2010), 71-84.
  • C. Mischka/O. Nelle/M. Sadovnik/G. Schafferer, Pollendiagramm und Magnetogramm. Eine Verknüpfung von paläobotanischen und archäologischen Methoden in der neolithischen Forschung am Krähenberg, Gemeinde Westensee. Archäologische Nachrichten aus Schleswig-Holstein 2010, 23-29.
  • P. Henrich/C. Mischka, Geomagnetische Prospektion im römischen Vicus Ricciacus – Dalheim. Empreintes 3, 2010, 40-47.
  • P. Henrich/C. Mischka/J. Obmann, Forum, Basilika und ein szenisches Theater am raetischen Limes? Der Limes 2010/1, 10-13.
  • C. Mischka, Neue Ergebnisse der geomagnetischen Prospektionen neolithischer und kupferzeitlicher Siedlungen in Rumänien. Eurasia Antiqua 15, 2009, 1-14.
  • P. Henrich/C. Mischka, Die römische Villa mit Grabdenkmal und die frühneuzeitliche Dorfwüstung „Weinfeld“ am Weinfelder Maar bei Mehren/Schalkenmehren (Landkreis Vulkaneifel). Funde und Ausgrabungen im Bezirk Trier 41, 2009, 14-25.
  • C. Mischka, Geomagnetische Prospektion neolithischer und kupferzeitlicher Siedlungen in Rumänien. Eurasia Antiqua 14, 2008, 101-115.
  • P. Henrich/C. Mischka, Die römische Axialvillenanlage von Mettendorf „In der Ay“ (Eifelkreis Bitburg-Prüm). Funde und Ausgrabungen im Bezirk Trier 40, 2008, 75-83.
  • P. Henrich/C. Mischka/S. Perret, Die römische Villa mit spätantiker Schmiede von Oberbettingen „Hillingswiese“ (Landkreis Vulkaneifel). Funde und Ausgrabungen im Bezirk Trier 40, 2008, 84-94.
  • P. Henrich/C. Mischka, Neue geophysikalische Prospektionen in der Villenanlage von Duppach-Weiermühle. Funde und Ausgrabungen im Bezirk Trier 39, 2007, 26-32.
  • C. Mischka/D. Mischka, Geomagnetische Prospektion einer spätlatènezeitlichen Viereckschanze bei Mengen. Archäologische Nachrichten aus Baden, 72/73, 2006, 39-45.
  • S. Boedecker/P. Henrich/C. Mischka, Die Entdeckung des Alenlagers Burginatium/Kalkar. Archäologie im Rheinland 2006, 2007, 107-109.
  • P. Henrich/C. Mischka, Die römische Axialvillenanlage von Gillenfeld/Strohn am „Römerberg“, Kreis Daun. Funde und Ausgrabungen im Bezirk Trier 38, 2006, 18-24.
  • P. Henrich/C. Mischka, Der römische Tempelbezirk von Gillenfeld „Etzerath“. Funde und Ausgrabungen im Bezirk Trier 38, 2006, 25-33.
  • P. Henrich/C. Mischka, Die römische Villenanlage von Duppach-Weiermühle, Kreis Daun. Vorbericht zu den geomagnetischen Prospektionen und zu den Grabungen 2005. Funde und Ausgrabungen im Bezirk Trier 37, 2005, 12-20.
  • P. Henrich/C. Mischka, Die monumentale römische Grabanlage von Gillenfeld, „Grubenberg“, Kreis Daun. Funde und Ausgrabungen im Bezirk Trier 37, 2005, 21-28.
  • P. Henrich/C. Mischka, Geomagnetische Untersuchungen zweier römischer Villen bei Gillenfeld, Kreis Daun. Archäologie in Rheinland-Pfalz 2004, 2005, 49-52.
  • C. Mischka, Zum Abschluss der Arbeiten im Altdorfer Tälchen. Archäologie im Rheinland 2003, 2004, 45-47.
  • C. Mischka, Die bandkeramische Großsiedlung von Altdorf. Archäologie im Rheinland 2002, 2003, 30-32.
  • P. Henrich/C. Mischka, Der römische Burgus Bodenbach, Kreis Daun. Funde und Ausgrabungen im Bezirk Trier 35, 2003, 53-59.
  • L. Bollig/L. Clare/C. Mischka, Das bandkeramische Erdwerk von Inden-Altdorf. Archäologie im Rheinland 2001, 2002, 26-28.
  • S. Loew/C. Mischka/D. Schimmelpfennig, Geomagnetische Prospektion auf dem bandkeramischen Fundplatz Inden-Altdorf. Archäologie im Rheinland 2001, 2002, 143-146.
  • P. Henrich/C. Mischka, Geophysikalische Untersuchungen der römischen Villa von Pelm „Walsweiler“, Kreis Daun. Funde und Ausgrabungen im Bezirk Trier 34, 2002, 59-63.

Rezensionen:

  • Zu: E. Cziesla und Th. Ibeling (Hrsg.), Autobahn 4. Fundplatz der Extraklasse. Archäologie unter der neuen Bundesautobahn bei Arnoldsweiler (Langenweißbach 2014), in: Bonner Jahrbücher 216, 2016 (2017), 305-310.
  • Zu: T. Link/D. Schimmelpfennig (Hrsg.), No future? Brüche und Ende kultureller Erscheinungen. Fallbeispiele aus dem 6.-2. Jahrtausend v. Chr. Fokus Jungsteinzeit 4 (Berichte der AG Neolithikum) (Kerpen-Loogh 2014), in: Archäologische Informationen 39, 2016, 328-332.
  • Zu: M. Posselt/B. Zickgraf/C. Dobiat (Hrsg.), Geophysik und Ausgrabung. Einsatz und Auswertung zerstörungsfreier Prospektion in der Archäologie. Internationale Archäologie: Naturwissenschaft und Technik, Bd. 6 (Rahden/Westf. 2007), in: Germania 2009/2, 695-699.

Fundberichte:

  • C.-M. Lazarovici, Gh. Lazarovici, S. Ţurcanu, D. Mischka, C. Mischka, A. Kovács, M. Oancă, Şt. Honcu, Al. Berzovan, L. Teodor, A. Huşleag, Scânteia – „La Nuci”, jud. Iaşi, sat Scânteia, comuna Scânteia, Cronica Cercetărilor Arheologice din România, campania 2017, 52, (Bucureşti 2018), 368-370.
  • C. Preoteasa, V. Diaconu, D. Mischka, C. Mischka, B. Praschl, M. Schaffer, F. Wanka, F. Gapp, Săcălușești, com. Agapia, jud. Neamț, punct: Valea Seacă. Cronica Cercetărilor Arheologice din România, campania 2017, 52, (Bucureşti 2018), 233.
  • C. Preoteasa/V. Diaconu/D. Mischka/C. Mischka/B. Praschl/M. Schaffer/F. Wanka/F. Gapp, Topolița, com. Grumăzești, jud. Neamț, punct: La Ilioi. Cronica Cercetărilor Arheologice din România, campania 2017, 52, (Bucureşti 2018), 236.
  • C. Preoteasa/V. Diaconu/D. Mischka/C. Mischka/B. Praschl/M. Schaffer/F. Wanka/F. Gapp, Topolița, com. Grumăzești, jud. Neamț, punct: La Nord-Vest de Sat. Cronica Cercetărilor Arheologice din România, campania 2017, 52, (Bucureşti 2018), 237.
  • C. Preoteasa/D. Mischka/C. Mischka/B. Praschl/M. Schaffer/F. Wanka/F. Gapp, Traian, com. Zănești, jud. Neamț, punct: Dealul Viei. Cronica Cercetărilor Arheologice din România, campania 2017, 52, (Bucureşti 2018), 237-238.
  • C. Preoteasa/V. Diaconu/D. Mischka/C. Mischka/B. Praschl/M. Schaffer/F. Wanka/F. Gapp, Țolici, com. Petricani, jud. Neamț, punct: La Cimitir. Cronica Cercetărilor Arheologice din România, campania 2017, 52, (Bucureşti 2018), 239-240.
  • C. Preoteasa/C.-D. Nicola/Al.-M. Gafincu/V. Diaconu/D. Mischka/C. Mischka, Poduri, com. Poduri, jud. Bacău, punct: Dealul Ghindaru. Cronica Cercetărilor Arheologice din România, campania 2016, 51 (București 2017), 106-107.
  • C.-D. Nicola/V. Diaconu/C. Preoteasa/Al. M. Gafincu/C. Mischka/M. Danu, Răucești, com. Răucești, jud. Neamț, punct: Dealul Munteni. Cronica Cercetărilor Arheologice din România, campania 2016, 51 (București 2017), 113.
  • C.-D. Nicola/C. Preoteasa/Al.-M. Gafincu/S.-C. Ceaușu/V. Diaconu/D. Mischka/C. Mischka/G. Schafferer, Ghelăiești, com. Bârgăuani, jud. Neamț, punct: Nedeia. Cronica Cercetărilor Arheologice din România, campania 2016, 51 (București 2017), 232-233.
  • C. Preoteasa/C.-D. Nicola/Al.-M. Gafincu/V. Diaconu/D. Mischka/C. Mischka, Poduri, com. Poduri, jud. Bacău, punct: Dealul Ghindaru. Cronica Cercetărilor Arheologice din România, campania 2016, 51 (București 2017), 236-237.
  • C. Preoteasa/C.-D. Nicola/Al.-M. Gafincu/V. Diaconu/S.-C. Ceaușu/D. Mischka/C. Mischka/G. Schafferer, Piatra-Neamț, mun. Piatra-Neamț, jud. Neamț, punct: Văleni-Cetățuia. Cronica Cercetărilor Arheologice din România, campania 2016, 51 (București 2017), 243.
  • Gh. Dumitroaia/C. Preoteasa/C.-D. Nicola/S.-C. Ceaușu/C. Mischka/I. Tasimova/A. Niessner/M. Hattermann, Sat Izvoare, com. Dumbrava Roșie, jud. Neamț, punct: La Izvoare. Cronica Cercetărilor Arheologice din România, campania 2015, 50 (București 2016), 45-46.
  • Gh. Dumitroaia/V. Diaconu/C. Preoteasa/C. Mischka/I. Tasimova/A. Niessner/M. Hattermann, Răucești, com. Răucești, jud. Neamț, punct: Dealul Munteni, în Cronica Cercetărilor Arheologice din România, campania 2015, 50 (București 2016), 69-70.

Populärwissenschaftliche Veröffentlichungen:

  • M. Gschwind/C. Mischka/M. Stephani, An der Weltenburger Enge. Das frühkaiserzeitliche Kleinkastell Weltenburg-Am Galget. Bayerische Archäologie 3/2019, 21-22.
  • C. Mischka, Die neu entdeckte mansio in der Außensiedlung des Kastells Pfünz. Sammelblatt Historischer Verein Eichstätt 103, 2011, 43-50.
  • P. Henrich/C. Mischka, Das unsichtbare Welterbe moderne Prospektionsmethoden am Limes. Archäologie in Deutschland 3/2011, 22-25.
  • C. Mischka, Mit Satellitentechnik in die Römerzeit. Neue Methoden bei archäologischen Ausgrabungen und Prospektionen. Monumente – Magazin für Denkmalkultur in Deutschland, Sonderausgabe zum Tag des offenen Denkmals 2008, 2008, 6-10.