Navigation

Institute der Archäologischen Wissenschaften

Die archäologischen Wissenschaften

Seit den Tagen der ersten Ausgrabungen hat sich die Archäologie als Disziplin an der Schnittstelle von geistes- und naturwissenschaftlicher Forschung in eine Vielzahl verschiedener Fachrichtungen entwickelt. Allen modernen Archäologien ist gemein, dass sie sich für den Menschen, das soziale Zusammenleben und die kulturelle Entwicklung interessieren. Die materiellen Hinterlassenschaften stellen dazu die wichtigste Quelle dar.

Ein Studium der Archäologischen Wissenschaften an der Friedrich-Alexander Universität Erlangen-Nürnberg ist so organisiert, dass es Ihnen eine profunde Ausbildung in den Fachbereichen Klassische Archäologie, Christliche Archäologie und Ur- und Frühgeschichte (Prähistorische Archäologie) vermittelt. Diese große Bandbreite an archäologischen Fächern, die durch die Kooperation mit der Otto-Friedrich-Universität Bamberg und den dortigen Schwerpunkten auf den Jüngeren Metallzeiten und der Frühgeschichte, der Archäologie der Römischen Provinzen, der Archäologie des Mittelalters und der Neuzeit sowie der Informationsverarbeitung in der Geoarchäologie noch gestärkt wird ergibt in der Summe einen einmaligen Archäologie-Verbund räumlich unmittelbar benachbarter Standorte. Sie können die Archäologischen Wissenschaften als 1-Fach und 2-Fach-Bachelor (auch in Teilzeit) sowie als Master- und Promotions-Studiengang studieren.

Im Bachelor-Studium erwerben Sie während Ihrer 3-jährigen Ausbildung (6 Semester) Fähigkeiten, die Sie sowohl zum beruflichen Einstieg in Denkmalpflegeinstitutionen, Museen und als Wissenschaftler/In in private Grabungsfirmen als auch zu einem anschließenden Master-Studium qualifizieren. Theorie und Praxis sind hierbei gleichermaßen von Bedeutung. Im Laufe des Bachelorstudiums erarbeiten Sie sich Grundkenntnisse in der zeitlichen und räumlichen Entwicklung vergangener Gesellschaften. In Erlangen werden Ihnen außerdem moderne Prospektions- und Ausgrabungsmethoden sowie Materialkunde anhand von Originalfunden aus den beiden großen Sammlungen der Universität (Ur- und Frühgeschichtliche Sammlung und Antikensammlung) vermittelt. Darüber hinaus können Sie im Studium Fähigkeiten in computergestützten Analysemethoden erwerben.

Das Master-Studium steht allen in- und ausländischen Interessenten offen, die einen Bachelor-Abschluss in Archäologie besitzen. Innerhalb von zwei Jahren (4 Semester) vertiefen Sie Ihr bisher erworbenes praktisches und theoretisches Wissen. Dazu wählen Sie einen der drei Fachbereiche als Studienschwerpunkt und studieren die anderen Fachbereiche begleitend. Ein erfolgreich absolviertes Master-Studium befähigt Sie zum selbstständigen wissenschaftlichen Arbeiten in Ihrem Fachgebiet und eröffnet die Möglichkeit weiterführender Qualifikationen wie beispielsweise der Promotion.