Navigation

La Salle du Foyer de la grotte des Trois-Frères

Frankreich

Robert Bégouën (Montesquieu-Avantès, Frankreich), Dr. Jean Clottes (Foix, Frankreich), Valérie Féruglio (Toulouse, Frankreich) & Priv.-Doz. Dr. habil. Andreas Pastoors

gefördert durch Association Louis Bégouën (Frankreich), Prinz von Liechtenstein (Lichtenstein), Alice Corning (USA), Jean Auel (USA), Stone Age Institute (USA), Société des amis de Saint-Lizier et du Couserans (Frankreich)

abgeschlossen

Projektbeschreibung

Die Höhle von Trois-Frères ist Teil der drei Volp-Höhlen, die einen einheitlichen archäologischen Komplex bilden. Sie liegt im Südwesten Frankreichs im Vorland der Pyrenäen etwa 70 km von Toulouse entfernt. Mit mehr als 1.300 Felsbildern stellt sie allein mehr als die Hälfte des Körpers der Felsbilder der Pyrenäen dar. Die gemalte und gravierte Figur des Zauberers (Sorcier) ist allgemein bekannt und ist eine der populärsten Ikonen der prähistorischen Kunst. Dank der Mitglieder der Familie Bégouën, den Entdeckern und Besitzern der Höhle, ist sie bis heute nahezu intakt geblieben.

Das archäologische Potential des Salle du Foyer am Ende von Les Trois-Frères war bereits seit langem bekannt, doch die Erforschung konnte erst in den 1980er Jahren durchgeführt werden. Neben der Dokumentation und Identifikation der Felsbilder, wurden von 1985 bis 1990 Ausgrabungen durchgeführt. Dabei wurden die ausgegrabenen Funde und Befunde in der Höhle in situ belassen. Der heutige Besucher hat so die Möglichkeit, die hinterlassenen Spuren auf einen Blick zu erfassen.

Zur Kontextualisierung der Hinterlassenschaften im Salle du Foyer wurde in der gesamten Höhle ein Prospektionsprogramm durchgeführt. Die Ergebnisse dieser Arbeiten und eine Reihe neuer Entdeckungen von Felsbildern wurden in der Monographie über Les Trois-Frères zusammengetragen.

Les Trois-Frères, Salle du Foyer. Andreas Pastoors bei der Ausgrabung im Jahr 1989 (© Association Louis Bégouën).

Les Trois-Frères, Salle du Foyer. Andreas Pastoors bei der Ausgrabung im Jahr 1989 (© Association Louis Bégouën).

Literatur

Bégouën, Robert; Clottes, Jean; Feruglio, Valérie; Pastoors, Andreas (2014). La caverne des Trois-Frères. Anthologie d’un exceptionnel sanctuaire préhistorique. Paris: Somogy.

Pastoors, Andreas (2016). Mit dem Rücken zur Kunst. Der Kontext eiszeitlicher Höhlenbilder. Mettmann: Neanderthal Museum.

Links

Cavernes du Volp
Association Louis Bégouën
Propriété, conservation, étude
link zur homepage