Navigation

Die Felsenhäusl-Kellerhöhle (Gde. Essing, Ldkr. Kelheim)

Alles verloren? Ein Bericht zur Felsenhäusl-Kellerhöhle (Gde. Essing, Ldkr. Kelheim) – Projekt zur Masterarbeit von Merlin Hattermann M.A.

Die Kellerhöhle ist Teil des Unteren Altmühltals, einer der wichtigsten Regionen für die Erforschung des Paläolithikums in ganz Deutschland. Die im Jahr 2000 durchgeführte Ausgrabung war zunächst Thema der 2018 abgeschlossenen Masterarbeit von Merlin Hattermann M.A., momentan laufen nun Arbeiten zur weiteren Dokumentation der Höhle per 3D-SfM sowie zur Publikation der Ergebnisse von M. Hattermanns Ergebnissen.

Masterarbeit Merlin Hattermann

Hier geht es zum Ergebnisposter

 

Enge, Staub und Felsen – 3D-SfM-Aufnahme der Felsenhäuslhöhle

02.12.2019: Nur wenig die Altmühl stromaufwärts von den Klausenhöhlen und der Sesselfelsgrotte liegt die Felsenhäuslhöhle, eine der zahlreichen Höhlen im Altmühltal bei Essing. Nachdem M. Hattermann M.A. seine Abschlussarbeit über das Fundinventar dieses paläolithischen Fundplatzes verfasst hatte, fehlte zur Publikation dieser Arbeit noch ein zeitgemäßer, genauer Plan. Daher erfolgte am letzten Donnerstag eine SfM-3D-Aufnahme de Höhle durch Dr. C. Mischka, M. Hattermann M.A. und G. Möller. Über 900 Fotos innerhalb der Höhle sollen einen zentimetergenauen Plan der Höhle selbst liefern, Referenzpunkte wurden mit dem Tachymeter bis in den hintersten Teil der Höhle gelegt. Mittels Drohne wurde zusätzlich noch ein Modell des Umfeldes der Höhle erstellt, um das bodengestützte Modell in das übergeordnete Referenzsystem einhängen zu können.
(C. Mischka)

YouTube-Film über die Arbeiten in der Felsenhäusl-Kellerhöhle

Film über die Arbeiten und das Ergebnis auf unserem YopuTube-Kanal

 

Bilder von den Arbeiten in der Felsenhäusl-Kellerhöhle