Navigation

Erst Grabung, dann Tagung – Studierende zum Postervortrag in Wrocław

K. Hagemann präsentiert die Befunde von St. Helena.
K. Hagemann präsentiert die Befunde von St. Helena.

4.-6.7..2019: Kaum sind die Grabungen in Simmelsdorf-St. Helena beendet, da konnten zwei Studierende der FAU-UFG die ersten Ergebnisse im Rahmen der Tagung „Early Iron Age in Central Europe“ in Wrocław vorstellen.

Die Keramik aus dem Grab von Hügel 3, bzw. die Bronzefunde aus den Hügeln 3 und 4 aus dem Gräberfeld von Simmelsdorf-St. Helena sind die Themen der Abschlussarbeiten von D. Abramov und K. Hagemann, die beide schon bei den Ausgrabungen von Hügel 3 und 4 mitgearbeitet haben. Obwohl noch längst nicht beendet, lieferten die Arbeiten schon so bemerkenswerte Ergebnisse, dass den beiden Jungwissenschaftlerinnen die Gelegenheit gegeben wurde, auf der diesjährigen Tagung „Early Iron Age in Central Europe“ in Wrocław dem internationalen Fachpublikum zu präsentieren. Der Postervortrag der beiden führte zu viel positiven Feedback und Ratschlägen, die den weiteren Verlauf der Arbeiten sicherlich befeuern wird. Auch die neu geknüpften Kontakte sind von großem Nutzen für die beiden, deren akademischer Werdegang ja noch am Anfang steht.