Navigation

„Venus von Drăgușeni“ – Frauenfigurine aus der Cucuteni-Kultur

Herkunftsland: Rumänien

Fundort: Drăgușeni „Ostrov“, Kreis Botoşani (Rumänien)

Zeitstellung: Kupferzeit, Cucuteni A4 (ca. 4100-4000 v. Chr.)

Material: Keramik

Höhe: ca. 25 cm

Inventarnummer: Im Historischen Museum des Kreises Botoşani

Vollständig erhalten ist die in den 1970’er Jahren ausgegrabene sogenannte „Venus von Drăgușeni“ eines der berühmtesten Beispiele für die Frauenstatuetten der Cucuteni A – Periode. Nicht nur gemalte, sondern auch tief eingeritzte Muster deuten auf Kleidung und Schmuck hin, sogar Ohrlöcher zur Applikation von Ohrringen – möglicherweise aus Kupfer gefertigt – sind vorhanden. Lediglich das Gesicht bleibt stark schematisch.

Das Original wurde während der Prospektionskampagne im Frühjahr 2020 von Studierenden der UFG-FAU im Historischen Museum des Kreises Botoşani per SfM aufgenommen. Der Hintergrund zeigt einen der Cucuteni-Ausstellungsräume des Museums. (C. Mischka, Modell: A. Botsch / A. Dittes)