Navigation

Schädels eines Homo rudolfensis (Replik)

Herkunftsland: Kenia

Fundort: Koobi Fora

Zeitstellung: ca. 1,9 Mio. Jahre v. Chr.

Inventarnummer: Pa 1318

 

Replik des Schädels eines Homo rudolfensis von Koobi Fora (Kenia National Museum-ER 1470) Fundort: Koobi Fora, nördliches Kenia, östlich des Lake Turkana. Herkunft des Objekts: Nachbildung aus den Beständen des Museums für Vor- und Frühgeschichte zu Berlin, eingegangen am 12.8.1987 als Gegengabe für die Erlaubnis, von Knochengeräten aus der Dordogne der hiesigen Sammlung Kopien anzufertigen.

Das Original wurde 1972 bei Ausgrabungen unter Richard Leakey in der Koobi Fora Area 131 durch Bernard Ngeneo gefunden. Die Rekonstruktion des Schädels wurde von Meave Leakey und Bernard Wood durchgeführt. Der Schädel datiert nach heutigem Forschungsstand auf ca. 1,9 Millionen Jahre vor Heute. Ursprünglich wurde der Schädel der Gattung Homo habilis identifiziert, jedoch sprach Valerij Alexejew im Jahre 1986 als erster Forscher den Schädel dem Homo rudolfensis zu.
(R. Yoganantham und G. Möller)