Navigation

Der virtuelle Cucuteni-Raum – teilweise eingeräumt

Ausgestellte Fundorte: Drăgușeni „Ostrov“, Kreis Botoşani (Rumänien); Erweiterung geplant.

Zeitstellung: Kupferzeit, Cucuteni A4 (ca. 4100-4000 v. Chr.)

Ausgestellte Materialien: Keramik, Fotos und Pläne

Größe: 10 m x 4 m x 3 m (Virtuell)

Der Fundplatz Drăgușeni „Ostrov“ wurde 1961 entdeckt, in den 1970’er Jahren fanden größere Ausgrabungen statt. 2018 und 2020 prospektierte die UFG-FAU die Cucuteni-Siedlung mittels Gradiometer. Zudem nahmen die Studierenden im Historischen Museum des Kreises Botoşani drei Keramikobjekte aus den Ausgrabungen per 3D-SfM auf. Bei den Gefäßen ist bemerkenswert, dass die Cucuteni-typische Spiralornamentik nicht nur aufgemalt, sondern die weißen Linien zudem auch eingetieft wurden.

Die 3D-Modelle wurden in einem virtuellen Raum zusammen mit Fotos und dem Ergebnis der geomagnetischen Prospektion arrangiert – ein weiterer Schritt zu unserer virtuellen Sammlung. (C. Mischka, Modelle: A. Botsch/A. Dittes (Venus); M. Trodler (Krater); C. Kruckenberg (Hora))